IDAktenzeichenDatum
#335
>>  Verfassungsgerichtshof des Saarlandes
Lv 8/17
14.03.2018
Anzeigen als PDF
Hat ein Zivilgericht einer Partei keine Gelegenheit gegeben, über das Ergebnis einer Beweisaufnahme zu verhandeln, und würdigt es sie zu deren Lasten anders, als eine Partei es nach ihrem unter weiteren Beweis gestellten Vorbringen offenbar sieht, so beruht seine Entscheidung auf der Verletzung rechtlichen Gehörs und des Rechts auf ein faires Verfahren.